Welpen spielerisch fördern.

Durch spielen lernen.

Spielen mit dem Welpen ist wichtig, denn es verbindet nicht nur, sondern dadurch wird Ihr Welpe kreativ und es fördert das Lernvermögen.
Alles was ein Welpe in der Sozialisierungsphase bis zur 16. Woche lernt, formt seinen späteren Charakter.
Sie sollten viel mit Ihrem Welpen spielen, damit er auch später noch begeistert beim Training dabei ist.
Welpen sind in der Sozialisierungsphase offen und begeisterungsfähig für Neues.

Harmonisches Miteinander durch eine gute Bindung.

Geben Sie Ihrem Welpen gerade in den ersten Wochen Sicherheit und Geborgenheit.
Gemeinsames Spielen ist sehr wichtig für Ihren Welpen. Entdecken Sie gemeinsam die Welt und bieten Sie ihm Sicherheit im Alltag.
Durch das Spielen fördern Sie seine geistige und körperliche Entwicklung. Ihr Welpe lernt auch durch beobachten und ausprobieren.
Hat ein Welpe bei einem bestimmten Verhalten Erfolg, wird er das in Zukunft wiederholen.
Hat der Welpe keinen Erfolg, nimmt er diese Erfahrung mit, das sich das Verhalten nicht lohnt.
Welpen lernen von Artgenossen, darum kann ich jedem Welpenbesitzer empfehlen eine Welpenschule zu besuchen.
Es ist wichtig, das ihr Welpe Sozialpartner hat , um zu lernen.
Hat Ihr Welpe ausreichend gespielt, braucht er Ruhephasen, um das Erlebte zu verarbeiten.

Wenn Welpen oder junge Hunde überfordert und müde sind, drehen Sie manchmal völlig durch.
Achten Sie auf Ruhephasen. Das ist genau wie bei kleinen Kindern!

Konzentrationsfähigkeit der Welpen.

Die Fähigkeit sich zu konzentrieren wächst… ein Welpe im Alter von 9-12 Wochen kann sich nur 1 Minute konzentrieren.
Im Alter von 12-18 Wochen schafft er es sich ca. 2-3 Minuten zu konzentrieren.
Ein 18 Wochen alter Welpe schafft es, sich 3-5 Minuten zu konzentrieren.
Ab 6 Monate kann sich ein junger Hund schon 5-10 Minuten konzentrieren.
Für Sie als Welpenbesitzer heißt es: Kurze Übungsphasen, aber öfter am Tag!

Nicht jeder Welpe ist gleich.

verschiedene Typen:                                            spielend fördern:

Ist Ihr Welpe ein neugieriger Typ?                   Dann spielen Sie abwechslungsreich.
Ist Ihr Welpe der schüchterne Typ?                 Übungen um Selbstvertrauen zu fördern.
Der ausgeglichene Typ?                                       Spiele die flexibel gestaltet werden können.
Der Draufgänger?                                                  ruhige Spiele um die Konzentration zu fördern.