Hunde Training mit Erfolg.

Auf was sollten Sie achten, wenn Sie mit Ihrem Hund trainieren?

In der Hundeschule wird Ihnen und Ihrem Hund etwas gezeigt. Nur einmal in der Woche das erlernte zu trainieren, das wird nicht reichen.
Sie sollten die Übungen regelmäßig Zuhause und unterwegs umsetzen.


Lernen mit Spaß

Sie sollten sich, bevor Sie mit Ihrem Hund etwas üben, einen genauen Plan machen.
Wie wollen Sie vorgehen mit den Übungen? Denken Sie daran keine Fehler zu machen.
Gehen Sie die Übung vorher im Kopf durch und denken Sie daran, was Ihr Hundetrainer gesagt hat.
Worauf müssen Sie achten?

Füttern Sie Ihren Hund nicht vor der Übung. Er sollte Hunger mitbringen, damit Sie ihn mit Leckerchen belohnen können.
Wenn Ihr Hund mal schwierige Aufgaben zu meistern hat, arbeiten Sie mit positiver Verstärkung, so dass es Ihrem Hund Spaß macht.
Dadurch wird ihr Hund es freudig wiederholen.
Eine Übung kann nur funktionieren, wenn Sie genau wissen, was Sie wollen und die Übung mit einem Plan stattfindet.
Sie sollten immer einen Schritt voraus sein.
Motivieren Sie Ihren Hund und versuchen Sie während der Übung die Spannung aufrecht zu erhalten.
Arbeiten Sie stressfrei und und in einer positiven Atmosphäre. So lernt es sich leichter!
Sie sollten neue Dinge immer erst ohne Ablenkung üben. Suchen Sie sich einen ruhigen Ort. Das sollte dann in der Wohnung, im Garten
oder an einem stillen Ort , wo keine Spaziergänger oder andere Hunde sind, stattfinden.


Schwierige Übungen…

sollten in Etappen geübt werden.
Sie sollten niemals mit einem kranken Hund üben.
Ihr Hund sollte Trainingseinheiten immer mit einer Übung beenden, die er gut kann.
Wenn mal etwas nicht gut klappt, sollten Sie nicht schimpfen, sondern Ihre Übung überdenken und Schritt für Schritt
noch einmal durchgehen oder verkürzen. Vielleicht haben Sie zu viel verlangt, oder Sie sind die Übung falsch angegangen.
Es ist wichtig, das Familienmitglieder bei den Übungen nach dem gleichen System vorgehen.
Sonst wird Ihr Hund nichts verstehen.
Die Übungen, die Ihr Hund schon gelernt hat, sollten sofort im Tagesablauf integriert werden.
Ihrem Hund fällt das nicht auf, aber es ist sinnvoll, es direkt in der Praxis anzuwenden.
Denn dafür üben und entwickeln Sie es ja.
In der Praxisanwendung kann der Hund dann gleich Korrekturen wiederholen und bei Erfolg wiederholt werden.