Hund allein zu Hause.

Welpe soll allein bleiben.

Im Welpenalter sollte der Hund lernen, allein zu bleiben. Versäumt man das, gibt es später Probleme.
Hunde können unter sogar unter Trennungsängsten leiden.  Aus Frust können Hunde dann auch mal die Wohnung „umgestalten“,
wenn sie allein zurückgelassen werden. Da kommt nicht immer Freude auf! Auch bellen, heulen oder jaulen Hunde, wenn sie sich allein fühlen und das
finden die Nachbarn dann oft nicht so lustig.

Der Hund leidet

Die Ursachen, sind Verlust und Ängste die der Hund hat: Er leidet, weil sein Sozialpartner nicht da ist.
Im Welpenalter sollte das Alleinsein geübt werden. Hat man das verpasst, oder nimmt sich noch drei Wochen Urlaub zur
Eingewöhnungsphase und ist 24 Stunden mit dem kleinen, süßen Racker zusammen, gibt es Probleme, wenn der normale Alltag und Job  beginnt. Das ein Welpe Aufmerksamkeit benötigt, sollte jedem bewusst sein, aber ein relativ normaler Alltag sollte von Anfang an stattfinden.
Ist der Welpe 2-3 Tage bei Ihnen und hat Vertrauen aufgebaut und Ihr Haus und Garten erkundet, beginnen Sie mit den Übungen.
Ihr Welpe hat gefressen, gespielt und alle Geschäfte erledigt und ist müde? Nutzen Sie die Chance. Ihr neuer Freund schläft beruhigt in seinem Körbchen, dann nutzen Sie diesen Moment und ohne viel Beachtung zu schenken, verlassen Sie den Raum. Schließen Sie die Tür und gehen evtl. kurz den Müll raus bringen… Ohne den Welpen zu beachten, kommen Sie wieder in Ihre Wohnung und erledigen Ihre weiteren Aufgaben.
Toll, wenn der Kleine noch im Körbchen schläft oder kurz schaut, was da gerade passiert.
Üben Sie das „Allein bleiben“ und verlängern Sie die Zeit stetig.
Ihr Hund wird merken, dass es nicht schlimm ist,  allein zu sein, denn er weiß ja das Sie wieder kommen.

Hund mit Kontrollverlust

Bei einem älteren Hund sind es nicht immer Ängste, sondern oft Kontrollverluste, die ihm zu schaffen machen. Im Alltag beobachtet ihr Hund sie genau und läuft Ihnen hinterher? Hunde die sich Ihrem Besitzer in den Weg stellen mit der T- Stellung oder Ihren Besitzer umkreisen, wollen Sie unter Kontrolle haben. Da ist es etwas schwieriger dem Hund solch ein Verhalten abzutrainieren. Ein guter Hundetrainer ist dann ratsam, denn er hat die passenden Begleitübungen parat.